Der Vogel fing zu seufzen an, und rief:

"Mein Rücken ist von den Wiedersprüchen in meinem Herzen gebrochen, komme, o Geliebter, und lege deine Hand auf meinen Kopf. Unter deiner Hand findet mein Kopf Erleichterung, deine Hand ist ein Wunder des Segens. Nimm deinen Schutz nicht von meinem Haupt, ich bin ruhelos, ruhelos, ruhelos. In meiner Sehnsucht nach Dir hat jeder Schlaf mein Auge verlassen, o Du, den die Zypresssen und der Jasmin beneiden.

*Rumi

Lerne nicht um Wissen anzuhäufen und den Verstand zu füllen, verlange vom Licht, die Reinigung des Herzens.

video 

Kelim = Gefäße

1001 Parabel

Es wird erzählt, dass Malik ibn Dinar einmal ein Schiff bestieg und als das Schiff schon weit draußen war, verlangten die Seeleute:
„Bezahle deine Überfahrt.“
„Ich hab nichts zu bezahlen“, war seine Antwort.
Darauf schlugen sie ihn zusammen, bis er ohnmächtig war. Als er wieder aufwachte, schrien sie ihn wieder um das Fahrgeld an und der Dialog und die körperlichen Ausschreitungen wiederholten sich. Als er wieder zu sich kam, verlangten sie dies ein drittes Mal.
 „Bezahle deine Überfahrt.“
„Ich hab nichts zu bezahlen“, war auch diesmal seine Antwort.
„So lasst ihn uns bei den Füßen ergreifen und über Bord werfen“, sagten sie zueinander.
Im selben Moment steckten alle Fische im Wasser ihren Kopf heraus und ein jeder von ihnen trug zwei Golddinare im Maul. Malik langte hinunter, nahm zwei Dinare von einem Fisch und gab sie den Seeleuten. Als diese das sahen, fielen sie vor ihm auf die Knie. Er aber stand auf und ging über das Wasser davon.
Darum wird er Malik ibn Dinar genannt.